Veranstaltungen    

Nautischer Verein Brunsbüttel


 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
   

Sie können sich für den Newsletter vom Nautischen Verein Brunsbüttel registrieren lassen.

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

   

Tages- Exkursion zum Euro- Gate- Terminal Hamburg

und Elbphilharmonie- Plaza des Nautischen Vereins Brunsbüttel

 

Exk 150218 HH

 

Ein voller Erfolg war die Exkursion einer Abordnung des Nautischen Vereins Brunsbüttel am 15.02.18 zum Eurogate Terminal im Hamburger Hafen. Dort wurde uns in eindrucksvoller Weise die Arbeit eines großen Containerterminals vorgestellt. Die Eurogate Gruppe schlagt mit ihren Terminals in ganz Europa ca. 14,4 Millionen Container um (2017), mehr als der größte Hafen Europas Rotterdam.

Im Anschluß an die Besichtigung des Terminals unternahm die Gruppe per Bus eine Rundfahrt durch den Hamburger Hafen und erschloß damit Gebiete, die man sonst normalerweise nicht erreicht. Ziel war die neue Hamburger Hafencity mit einem Besuch der Deutschland- Zentrale des DNV GL (Det Norske Veritas Germanischer Lloyd), wo wir bei Kaffee und Kuchen über die Arbeit einer Klassifikationsgesellschaft informiert wurden. Zum Schluß der Ausfahrt stand noch ein Besuch der Elbphilharmonie- Plaza auf dem Programm.


 

 Nautischer Verein Brunsbüttel- Vortragsveranstaltung Thema: „Projektiertes LNG- Terminal Brunsbüttel“ am 05.02.2018

Obwohl die endgültige Entscheidung für den Standort eines LNG- Terminals (LNG: Liquefied Natural Gas) in Brunsbüttel gegenwärtig noch aussteht, verdichten sich die vorbereitenden Maßnahmen und Vorarbeiten für den Standort an der Unterelbe. So wurde erst kürzlich die German LNG Terminal GmbH und eine so genannte „Open Season“ von den Projektträgern ins Leben gerufen. Dem Gemeinschaftsunternehmen gehören die niederländischen Firmen Gasunie LNG Holding, Vopak LNG Holding und die Oiltanking GmbH Hamburg- eine Tochterfirma der Firma Marquard & Bahls AG- an.
Der Nautische Verein Brunsbüttel konnte die Sprecherin des Projekts, Frau Katja Freitag von der Firma Marquard & Bahls AG (Hamburg) als Referentin gewinnen. Sie wird in Ihrem Vortrag auf den Energieträger LNG sowie über seine ökonomischen Vorteile im Rahmen der Energiewende referieren. Weiter wird sie besonders auf den Standort Brunsbüttel, deren Serviceleistung und Bedeutung des Terminals für Brunsbüttel eingehen. Frau Freitag wird von ihrem Kollegen Uwe Luitjens von der Firma Oiltanking GmbH begleitet, der besonders auf technische Fragen eingehen kann.

Die Veranstaltung ist öffentlich, nicht nur Mitglieder sondern auch Gäste sind herzlich willkommen.
Bernd Appel
Vorsitzender NV Brunsbüttel  


 

Nautischer Verein Brunsbüttel -Vortragsveranstaltung

Der ausgewiesene Experte, Herr Prof. Dr.-Ing. Carlos Jahn, Leiter des Instituts für Maritime Logistik der TU Hamburg- Harburg, er beschäftigt sich bei seinen Forschungsaktivitäten vornehmlich mit den Transport- Umschlags- und Lagerprozessen sowie Systemsteuerung von Logistik, unter Berücksichtigung von wirtschaftlicher, ökologischer und sicherheitsrelevanter Anforderungen. Forschungsschwerpunkte sind die nachhaltige Hafenentwicklung, innovative Verkehrsanbindung der Häfen und neuartige Schiffskonzepte sowie autonome, unbemannte Wasserfahrzeuge.
Er referiert am 06.11.2017 vor dem Nautischen Verein Brunsbüttel zum Thema:
Hafen der Zukunft- Perspektiven für Logistik und Hinterlandanbindung.

Seinen Vortrag können Sie  hier herunterladen  pdf icon2 


 

Vortragsreihe des Nautischen Vereins Brunsbüttel

Am 09. Januar 2018 referierte Till F. Braun von DNV GL Hamburg zum Thema: „Zukünftige Konsequenzen für den Schiffsbetrieb- Digitalisierung und Systemvernetzung durch Big Data in Shipping“. Herr Braun ist als Ingenieur zur See gefahren und seit 18 Jahren in Klassifikation und Beratung in der Schifffahrt bei DNV GL tätig. 

Schiffe, Reedereien und besonders die Besatzungen an Bord und auch in den Inspektionen an Land, müssen sich den sich rasant entwickelnden Herausforderungen der heutigen und zukünftig weiter entwickelnden Kommunikationsmöglichkeiten stellen. Wer heute noch meint, auf den Datenaustausch und deren elektronischen Analyse verzichten zu können um auf alt her gebrachter Weise Schifffahrt zu betreiben, wird wirtschaftlich wahrscheinlich nicht überleben können. Kleinere Reedereien werden sich zusammenschließen müssen, um die zunehmenden Datenmengen mit entsprechend qualifizierte Daten-Analysten auswerten zu können, um wirtschaftlichen Nutzen zu generieren. Es sind nicht nur die Reedereien, sondern alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Nutzer einzubeziehen. Spezielle Plattformen (Töpfe) werden von Dienstleistern, wie z. B. DNV GL, angeboten, die alle erreichbaren Daten auswerten, analysieren und den jeweiligen Nutzern zur Verfügung stellen. Das Zitat von Bill Gates sollte für alle Schifffahrts-Beteiligten verinnerlicht werden: „Wir überschätzen immer die Veränderung, die in den nächsten zwei Jahren passieren werden und unterschätzen die Veränderung, die  in den nächsten zehn Jahren auftreten werden“. 

Seinen Vortrag können Sie hier herunterladen pdf icon2.


 

Tages- Exkursion zum Euro- Gate- Terminal Hamburg und Elbphilharmonie- Plaza am 15. Februar 2018

Exkursion zum Eurogate- Terminal ausgebucht

 

 Die Ausfahrt zum Eurogate Terminal am 15.02.18 ist ausgebucht. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich. Der Bus fährt vom Brunsbüttel Marktplatz um 08:00 Uhr ab. Bitte daran denken: Personalausweis mitbringen! wegen ISPS- Vorschriften.

 

Der Vorstand


   
   

Besucher

Aktuell sind 1242 Gäste und keine Mitglieder online