Veranstaltungen    

Nautischer Verein Brunsbüttel


 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   

Sie können sich für den Newsletter vom Nautischen Verein Brunsbüttel registrieren lassen.

Newsletter NV Brunsbüttel

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

() Pflichtfelder

×
   

23.04.2018

Textbeitrag des Nautischen Vereins Brunsbüttel für die Festschrift „150 Jahre DNV“ von März 2018

Die Tätigkeit des Vereins bezweckt die Wahrnehmung aller Angelegenheiten der Schifffahrt und des Seewesens.

Wesentlichster Schwerpunkt ist die Förderung zeitgemäßer  Qualifizierungs- und Ausbildungskonzepte im Primär – und Sekundärbereich der maritimen Wirtschaft zur Sicherung und Stärkung des Schifffahrtsstandortes Deutschland!

NV Brunsbüttel 

Die Sektion Brunsbüttelkoog des Nautischen Vereins zu Kiel e.V. 1869, wurde am 9. November 1960 auf Initiative der Herren

  • Kapitän E. Brand, als 1. Vorsitzender
  • Kapitän A. Hartmann, als 1. geschäftsführender Vorsitzender des Nautischen Verein Brunsbüttel e.V. sowie
  • Prokurist G. Rast als 2. geschäftsführender Vorsitzender
  • Direktor. Dr. Meppen, als Kassenwart
  • Kapitän H. Vogel , als Schriftwart

zu Brunsbüttelkoog gegründet.

Am 13. Dezember 1960 wurde auf der 2.ordentlichen Sitzung ein erweiterter Vorstand gewählt.

Bereits 1 Jahr später hatte der Verein 120 ordentliche Mitglieder, darunter die ersten korporativen Mitglieder aus der sich in Brunsbüttel ansiedelnden Industrie.

Jahreshauptversammlung des Nautischen Vereins Brunsbüttel

 

Wachwechsel in der Führung

Anläßlich der diesjährigen Jahresmitgliederversammlung des Nautischen Vereins Brunsbüttel, wurde ein neuer Vorstand von den Mitgliedern mit überwältigender Mehrheit gewählt. Nur der langjährige 1. stellvertretende Vorsitzende Jens Bartels gehört zukünftig weiter dem Vorstand an.
Nach 15 Jahren Tätigkeit als Vorsitzender, entschied sich Bernd Appel nicht wieder für den Vorsitz zu kandidieren. Er wird dem Vorstand aber weiter beratend zur Verfügung stehen und wurde als Mitglied in erweiterten Vorstand gewählt.
IMG 0738

Als neuer Vorsitzender wurde Michael Hartmann, der bereits als 2. stellvertretender Vorsitzende dem Vorstand angehörte, zum Vorsitzenden gewählt.
Michael Hartmann ist als Seelotse auf dem NOK tätig und war lange Jahre Ältermann der Lotsenbrüderschaft NOK I.
Seine Funktion als stellvertretender Vorsitzende übernahm Thies-Peter Suwe, der dem erweiterten bereits Vorstand angehörte und Mitglied des ständigen Fachausschusses des DNV ist.

Tages- Exkursion zum Euro- Gate- Terminal Hamburg

und Elbphilharmonie- Plaza des Nautischen Vereins Brunsbüttel

 

Exk 150218 HH

 

Ein voller Erfolg war die Exkursion einer Abordnung des Nautischen Vereins Brunsbüttel am 15.02.18 zum Eurogate Terminal im Hamburger Hafen. Dort wurde uns in eindrucksvoller Weise die Arbeit eines großen Containerterminals vorgestellt. Die Eurogate Gruppe schlagt mit ihren Terminals in ganz Europa ca. 14,4 Millionen Container um (2017), mehr als der größte Hafen Europas Rotterdam.

Im Anschluß an die Besichtigung des Terminals unternahm die Gruppe per Bus eine Rundfahrt durch den Hamburger Hafen und erschloß damit Gebiete, die man sonst normalerweise nicht erreicht. Ziel war die neue Hamburger Hafencity mit einem Besuch der Deutschland- Zentrale des DNV GL (Det Norske Veritas Germanischer Lloyd), wo wir bei Kaffee und Kuchen über die Arbeit einer Klassifikationsgesellschaft informiert wurden. Zum Schluß der Ausfahrt stand noch ein Besuch der Elbphilharmonie- Plaza auf dem Programm.


 

 Nautischer Verein Brunsbüttel- Vortragsveranstaltung Thema: „Projektiertes LNG- Terminal Brunsbüttel“ am 05.02.2018

Obwohl die endgültige Entscheidung für den Standort eines LNG- Terminals (LNG: Liquefied Natural Gas) in Brunsbüttel gegenwärtig noch aussteht, verdichten sich die vorbereitenden Maßnahmen und Vorarbeiten für den Standort an der Unterelbe. So wurde erst kürzlich die German LNG Terminal GmbH und eine so genannte „Open Season“ von den Projektträgern ins Leben gerufen. Dem Gemeinschaftsunternehmen gehören die niederländischen Firmen Gasunie LNG Holding, Vopak LNG Holding und die Oiltanking GmbH Hamburg- eine Tochterfirma der Firma Marquard & Bahls AG- an.
Vor Mitgliedern und Gästen des Nautischen Vereins Brunsbüttel referierte die Sprecherin des Projekts, Frau Katja Freitag von der Firma Marquard & Bahls AG (Hamburg).  In Ihrem Vortrag sprach sie über den Energieträger LNG sowie über seine ökonomischen Vorteile im Rahmen der Energiewende. Weiter ging sie besonders auf den Standort Brunsbüttel, deren Serviceleistung und Bedeutung des Terminals für Brunsbüttel ein.

German LNG GmbH - Geschäftskonzept 

  • Errichtung und der Betrieb eines Flüssigerdgas Terminals in Norddeutschland.
  • Der Terminal soll im Eigentum der Gesellschaft stehen und von ihr betrieben werden.
  • Unabhängiger Betreiber
  • Diskriminierungsfreier Zugang zu den Kapazitäten des Terminals für Kunden und LNG-Anbieter

Den gesamten Vortrag können Sie hier pdf icon2 herunterladen.

Vortragsreihe des Nautischen Vereins Brunsbüttel

Am 09. Januar 2018 referierte Till F. Braun von DNV GL Hamburg zum Thema: „Zukünftige Konsequenzen für den Schiffsbetrieb- Digitalisierung und Systemvernetzung durch Big Data in Shipping“. Herr Braun ist als Ingenieur zur See gefahren und seit 18 Jahren in Klassifikation und Beratung in der Schifffahrt bei DNV GL tätig. 

Schiffe, Reedereien und besonders die Besatzungen an Bord und auch in den Inspektionen an Land, müssen sich den sich rasant entwickelnden Herausforderungen der heutigen und zukünftig weiter entwickelnden Kommunikationsmöglichkeiten stellen. Wer heute noch meint, auf den Datenaustausch und deren elektronischen Analyse verzichten zu können um auf alt her gebrachter Weise Schifffahrt zu betreiben, wird wirtschaftlich wahrscheinlich nicht überleben können. Kleinere Reedereien werden sich zusammenschließen müssen, um die zunehmenden Datenmengen mit entsprechend qualifizierte Daten-Analysten auswerten zu können, um wirtschaftlichen Nutzen zu generieren. Es sind nicht nur die Reedereien, sondern alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Nutzer einzubeziehen. Spezielle Plattformen (Töpfe) werden von Dienstleistern, wie z. B. DNV GL, angeboten, die alle erreichbaren Daten auswerten, analysieren und den jeweiligen Nutzern zur Verfügung stellen. Das Zitat von Bill Gates sollte für alle Schifffahrts-Beteiligten verinnerlicht werden: „Wir überschätzen immer die Veränderung, die in den nächsten zwei Jahren passieren werden und unterschätzen die Veränderung, die  in den nächsten zehn Jahren auftreten werden“. 

Seinen Vortrag können Sie hier herunterladen pdf icon2.


 

   
   

Besucher

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

   
Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden